Vorstand rechnet ab

Mitgliederversammlung des Märkischen Kinderdorfs

 

Am Abend des 13. April informierte der Vorstand des Märkisches Kinderdorf e.V. in der ordentlichen Mitgliederversammlung über das abgelaufene Kalenderjahr 2015. Das Kinderdorf bietet seit nunmehr 25 Jahren Hilfe für Kinder und Jugendliche in Notsituationen und hält hierfür 49 Plätze in Wohngruppen und Wohnungen bereit.

 

Das Jahr 2015 war insbesondere durch die ungewöhnlich hohe Zahl von 38 Neuaufnahmen und dem daraus resultierenden hohen Wechsel in den Wohngruppen geprägt. Auch die aktuelle Flüchtlingssituation ging nicht spurlos an dem Märkischen Kinderdorf vorbei. So wurden im letzten Jahr sechs unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aufgenommen, von denen aktuell vier im Kinderdorf leben.

 

Besonders wichtig sei es, den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, Erfolgserlebnisse und Anerkennung zu erfahren. Die gemeinsam mit den Kindern geplanten und ausgestalteten Veranstaltungen wie dem jährlichen Sommerfest, dem Bergfest mit Kindern des befreundeten tschechischen Kinderheims, der Ausstellungseröffnung zum Thema „Kinderrechte“ und dem Weihnachtsmarkt boten im letzten Jahr reichlich Gelegenheiten, sich zu präsentieren und werden auch im laufenden Jahr feste Bestandteile der Jahresplanung sein.

 

Im Anschluss an den offiziellen Jahresbericht wurde das Konzept für die anstehenden Aktionen und Veranstaltungen im Jubiläumsjahr 2016 präsentiert und über das ab sofort geltende Jubiläumslogo „25 Jahre Märkisches Kinderdorf e.V.“ abgestimmt. Schon jetzt dürfen sich Mitarbeiter, Mitglieder und Interessierte den Termin des Sommerfests am 2. September vormerken, welches den Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten darstellen wird.