Spendenübergabe mit dem Lions-Club Berliner Ring

 

 Tombola des Lions Club Berliner Ring erbrachte 1200 Euro

 

Gute Nachrichten für die Bewohner im Märkischen Kinderdorf Ludwigsfelde: Die Leiterin der Einrichtung, Iris Wassermann, durfte kürzlich einen großen Spendenscheck in Höhe von 1200 Euro in Empfang nehmen. Überreicht wurde er ihr vom Präsidenten des Lions Club Berliner Ring, Dr. Jan Scheube. Die Idee zu dieser Aktion wurde vor der Teltow-Fläming Show geboren, die erst vor wenigen Tagen im Ludwigsfelder Klubhaus über die Bühne ging. Veranstalter Frank Wolf hatte sich an den Lions Club gewendet, um gemeinsam eine Tombola auf die Beine zu stellen. „Da wir ein gemeinnütziger Verein sind und bei derartigen Veranstaltungen oft auf Spendenjagd sind, haben wir zugesagt“, sagt Pressesprecher Andreas Broxtermann. Durch die Mitglieder konnten im Vorfeld insgesamt über 50 Preise gesammelt werden, die bei der Tombola verlost wurden. Während der zwei Show-Tage sorgten die Mitglieder des Lions Club für den Verkauf der Lose. Drei Gewinner durften sich ihre Hauptpreise direkt auf der Bühne abholen. Darunter war unter anderem ein Gutschein im Wert von 200 Euro für den Märkischen Golfclub. „Auch die Einnahmen aus der Garderobe wanderten mit in die Tombola“, erklärt Broxtermann. Mit den zusätzlichen Spendengeldern kam man letztendlich auf eine Summe von 1200 Euro.

 

„Ich fühle mich sehr geehrt, bereits zum zweiten Mal eine Spende vom Lions Club in Empfang nehmen zu dürfen“, betonte Iris Wassermann bei der Übergabe in Löwenbruch. Vom Engagement der Spendensammler zeigte sie sich begeistert. „Wir sind mitten im Bau einer Begegnungsstätte, die auf dem 14.000 Quadratmeter großen Gelände des Märkischen Kinderdorfs entstehen wird“, erörtert sie. In dieser solle ein Areal zum Chillen und Surfen integriert werden. „Somit können die Kids raus aus ihrem Wohnbereich und einfach mal abschalten“. Die vom Lions Club gesammelte Spende sei vor allem für die Technik gedacht, die dort den jungen Nutzern zur Verfügung gestellt werde.

 

Der Verein „Märkisches Kinderdorf“ bietet seit nunmehr 28 Jahren in Not geratenen Kindern und Jugendlichen ein Zuhause auf Zeit. Vor Ort können bis zu 45 Bewohner in fünf familienanalogen Wohngruppen sowie im Übergangs- und Jugendwohnen betreut werden. Der Dorfcharakter der Einrichtung bietet den Mädchen und Jungen Freiraum und Schutz zugleich. Auf dem Gelände gibt es viel Raum zum Spielen, Toben und Erleben.

 

Die geplante Begegnungsstätte wird an der Stelle des Rodelberges entstehen. Diese soll der vorherigen Form entsprechen und wird durch den Architekten derartig konzipiert, so die Einrichtungsleiterin Iris Wassermann.

 

Info

 

Der Lions Club Berliner Ring wurde am 15. Juni 2015 gegründet. Derzeit hat der Verein 20 Mitglieder. Diese engagieren sich ehrenamtlich für Menschen, die Hilfe brauchen. Neben sozialen Zielen fördern die „Lions“ auch kulturelle Projekte und setzen sich für Völkerverständigung, Toleranz, Humanität und Bildung ein.