Das Märkische Kinderdorf in Ludwigsfelde

Mitten im Zentrum der Stadt Ludwigsfelde und doch im Grünen bietet das Märkische Kinderdorf seit 1991 in Not geratenen Kindern und Jugendlichen ein Zuhause auf Zeit. Dafür werden stationäre und ambulante Angebote der erzieherischen Hilfen und des Kinderschutzes vorgehalten.

 

Der Ludwigsfelder Standort ermöglicht eine enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachärzten sowie Vertreter/innen des Krankenhauses, der Schulen, Kindertagesstätten, Behörden und weiteren Institutionen der Stadt. Die direkte Anbindung an die Bundesautobahn A10 und der erweiterte Nahverkehr nach Berlin und Potsdam bieten zudem hervorragende verkehrsinfrastrukturelle Voraussetzungen.

Bildungsstruktur

  • Kindertagesstätten in öffentlicher und freier Trägerschaft mit unterschiedlichen Profilen
  • Grund- und weiterführende Schulen, u.a. mit den sonderpädagogischen Förderschwerpunkten "Lernen" und "Geistige Entwicklung"
  • Berufliche Ausbildungsmöglichkeiten (Oberstufenzentrum, ZAL Zentrum für Aus- und Weiterbildung, Produktionsschule des Evangelischen Jugendwerks)

 

Medizinische Versorgung

  • Kinderärzte, Therapeuten, Psychologen, Zahnärzte und weitere Fachärzte
  • Evangelisches Krankenhaus Ludwigsfelde-Teltow gGmbH mit Rettungsstelle und Kinderstation
  • Stationäre Krisenintervention im Asklepios Fachklinikum Brandenburg

 

Wohnungsmarkt

  • Zusammenarbeit mit ansässigen Wohnungsunternehmen
  • kleine, bezahlbare Wohnungen für Jugendliche, die das Kinderdorf verlassen

 

Freizeitangebot

  • Vereinsvielfalt zur sinnvollen Freizeitgestaltung, z.B. Musik- und Kunstschule, Sportvereine
  • Teilnahme am kulturellen Leben der Stadt